Laser in der Zahnheilkunde

Laser in der Zahnheilkunde 2017-06-18T11:58:43+00:00

Der dentale Laser (Zahn-Laser) ist ein starker Energiestrahl mit einer spezifischen Wellenlänge, die mit Genauigkeit und Reinheit an den Gewebsschädigung fokussiert
Dentallaser erschienen zuerst in den 60er Jahren

Allerdings wurden sie nur in den letzten 15 Jahren entwickelt und werden mehr und mehr in der Zahnmedizin angewandt
Sicher ist, dass die Laser sicher sind, weil sie keine ionisierende Strahlung, wie Röntgenstrahlen, sind

Häufig gestellte Fragen

Der dentale Laser wird in den folgenden Fällen angewandt

  • Entfernung pathologischer Weichgewebe (z.B. Zysten)
  • Implantatfreilegung (Entfernung von Weichgewebe um das Implantat)
  • Korrektur des gingivalen Lächelns (ästhetische Korrektur des Zahnfleisches)
  • Zahnaufhellung
  • Gingivitis Behandlung
  • Parodontitis-Behandlung
  • Inzision und Drainage von Parodontalabszessen
  • Endodontie (Wurzelkanal)
  • Freilegung der Zahnkrone, um den Durchbruch des Zahnes zu erleichtern
  • Frenulumektomie
  • Hämostase
  • Reduzierung der Zahnempfindlichkeit
  • Sterilisation der Alveole nach Extraktion
  • Zahnfleischektomie – Zahnfleischplastik (gingival Remodeling)
  • Freilegung von halbverkapselten und verkapselten Zähnen
  • Zur symptomatischen Behandlung von Herpes labialis, Aphthen u.A.
  • Verlängerung der Krone, mit hervorragendem ästhetischen Ergebnis, ohne dass der Patient leidet
  • Abdrücke (für Prothesen), ohne Verwendung von Garnen zur Abstoßung des Zahnfleisches, ohne Blutung, schnell und nicht-invasiv für den Patienten

Das Verfahren ist schmerzfrei, erfordert kurze Zeit und wir erzielen hervorragende Ergebnisse

Heute sind die Entwicklungen im Bereich der Technik rasant, ins Besondere bei zahnmedizinischen Gerätenr

Dies führt dazu, dass Zahnärzte eine ständige Aktualisierung und Ausbildung brauchen, um sich an die neuesten Daten der Entwicklung der zahnmedizinischen Wissenschaft anzupassen