Provisorien auf Implantaten

Provisorien auf Implantaten 2017-07-20T21:27:15+03:00

Sie werden in einem Zwischenschritt vor der endgültigen prothetischen Restauration von Implantaten verwendet, entweder aus funktionellen und ästhetischen Gründen (sodass der Patient nicht ohne Zähne bleibt), oder für die Vorbereitung des Bereichs (z.B. prothetische Anordnung des Alveolarkamms) vor der prothetischen Restauration der Implantate

Alle provisorischen festen prothetischen Restaurationen auf Implantaten können aus Acryl- oder Verbundharz hergestellt werden

Häufig gestellte Fragen

Indikationen

  • Bei unmittelbarer Belastung der Implantate und direktem Bau eines Provisoriums
  • Bei Patienten mit anspruchsvoller Okklusion
  • Bei Patienten, die sehen wollen, wie es ästhetisch sein wird, vor der endgültigen dauerhaften Restauration
  • Bei Patienten, die eine sofortige Kaumöglichkeit verlangen
  • Aus ästhetischen Gründen

Vorteile

  • Der Patient kann in Zusammenarbeit mit seinem / ihrem Zahnarzt- Zahnarzt für Prothetik sehen und entscheiden in Bezug auf kleine Änderungen oder Korrekturen, die die richtige Stimmgebung und Okklusion nicht beeinflussen werden

Nachteile

  • Der Einsatz von vielen Bauteilen (Kunststoff-Abutments, Spezieal-Schrauben usw.) ist erforderlich
  • Sie haben hohe Herstellungskosten
  • Die Zusammenarbeit mit dem Dentallabor ist erforderlich