Periimplantitis

Periimplantitis 2017-07-20T21:30:01+03:00

Periimplantitis ist die Entzündung des Gewebes um das Implantat, die von Knochenverlust begleitet wird und sofort behandelt werden muss, da ein ernsthaftes Risiko eines Implantatverlustes besteht

Häufig gestellte Fragen

Symptome

  • Rötungen der Schleimhaut um das Implantat
  • Fistelbildung und Eiter-Ausguss in einigen Fällen
  • Blutungen beim Erfassen mt der periodontalen Abblätterungsspitze
  • Schmerzen bei der Perkussion, beim Kauen oder Zähnepressen
  • Radiologisch Verlust an Knochenhöhe um das Implantat deutlich
  • Implantatmobilität in fortgeschrittenem Stadium

Ursachen

  • bakterielle Infektion
  • mechanische Überlastung
  • Problematische feste implantatgetragene Zahnrestaurationen
  • Mangelhafte Mundhygiene
  • Infektion von den benachbarten natürlichen Zähnen heraus
  • Rauchen
  • überschüssiger Zement

Behandlung

  • Die Beseitigung von Krankheitserregern, die die Periimplantitis verursachen, durch radikale Abschürfung und Laser-Verwendung
  • Verabreichung von Antibiotika-Therapie
  • Anweisungen korrekter Mundhygiene
  • Verwendung von Interdentalbürsten
  • Verwendung von oraler Chlorhexidinlösung
  • Falls die implantatgetragene Restauration nicht korrekte aufsitzt, ist ihr sofortiger Ersatz erforderlich
  • Eventuell chirurgische Knochenregeneration
  • Wenn durch das oben Aufgeführte keine Besserung auftritt, ist die chirurgische Entfernung des Implantates erforderlich, und falls angezeigt,
  • Knochenregeneration des Bereiches und erneute Platzierung eines Implantates