Zahnprobleme

Zahnprobleme 2017-06-17T16:24:06+00:00

KARIES

  • Zahnbelag ist eine Schicht, die hauptsächlich aus Bakterien zusammengesetzt ist und auf den Zähnen und vor Allem an den Grenzen zum Zahnfleisch gebildet wird

  • Karies ist ein Prozess, der die Zähne zerstört. Dieser Prozess beruht auf die Anwesenheit von Säuren, die durch die Wechselwirkung der Bakterien des Zahnbelags und der Nahrungszucker verursacht werden

  • Was die Säuren in der ersten Phase verursachen, ist der Verlust von Salzen und vor Allem der Calciumionen Ca ++ vom Schmelz (der harte Schale des Zahnes) An den Verlustpunkten transformiert sich der Zahnschmelz in einen weißen porösen Fleck

  • In der zweiten Phase des Zerfalls, während der Verlust von Calcium-Ionen auf Grund der oben genannten Faktoren fortgesetzt wird, und welche bestehen bleiben, entsteht ein Loch im Schmelz und die Läsion geht zum Dentin weiter (die weiche gelbe Schicht unterhalb dem Schmelzgehäuse) Der Zahn wird empfindlich gegen süß-sauer und heiß-kalt

  • In der dritten Phase schreitet Karies in die Zahnpulpa fort (umgeben von Dentin und enthält die Nerven und Blutgefäße) und infiziert diese. Die Schmerzen sind hartnäckig und intensiv

  • In der letzten Phase, wird die Pulpa über ihre gesamte Ausdehnung infiziert, indem der Nerven angegriffen wird und Entzündungen verursacht werden. Der Nerv stirbt und es besteht die Möglichkeit der Bildung eines Abszess
    In dieser letzten Phase ist die Extraktion des Zahnes durch den Zahnarzt notwändig
    Jedoch kann der Eingriff des Zahnarztes in vorangegangenen Stadien stattfinden durch Füllung, oder Wurzelkanalbehandlung
    Vor Allem aber mit der richtigen Mundhygiene, gewinnen Sie die Kontrolle über Karies

Faktoren, die die Karies erhöhen, sind die folgenden:

  • Schlechte Mundhygiene

  • Karies in aktiver Phase

  • Karies in aktiver Phase

  • Der Mangel an regelmäßiger Pflege

  • Eine kieferorthopädische Behandlung kombiniert mit schlechter Mundhygiene

  • Verringerter Speichelfluss, was zu trockenem Mund führt

  • Unterernährung

  • Hohe Konzentrationen von kariogenen Bakterien im Mund

  • Schäden am Zahnschmelz der Zähne

  • Freigelegte Wurzeloberflächen der Zähne

Zahnfleischentzündung

Gingivitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches.D.h., wenn das Zahnfleisch anschwillt, rötet und beim Bürsten blutet. Es ist das Resultat einer Abwehrreaktion des Organismus auf das Wachstum von Bakterien und die Säuren, die sie produzieren
● Die Schwellung (Ödem) ermöglicht den Bakterien zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch zu durchdringen
● Dann bildet sich der Subgingivalbelag, der zu einer schwereren Erkrankung des Zahnfleisches führen kann, der Periodontitis
● Im Laufe der Zeit, und während die Entzündung verlängert wird, werden die parodontalen Fasern zerstört, die das Zahnfleisch um die Zähne festhalten. So wird eine Tasche um die Zähne erzeugt, und das Dentin um den Wurzelbereich bloßgestellt
● Durch die Wirkung von Toxinen, werden jetzt die Parodontalgewebe zerstört, die für das Festhalten der Zähne an ihrer Stelle verantwortlich sind, sowie der (Alveolar-) Knochen
● Schließlich werden die Zähne sind sehr mobil, mit dem Resultat, dass sie von ihrer Alveole losgelöst werden. Aus diesem Grunde ist es erforderlich, dass der Eingriff des Zahnarztes in den frühen Stadien stattfindet

Zähneknirschen (Bruxismus)

Oft knirschen wir mit den Zähnen oder pressen sie unbewusst während des Tages oder der Nacht, wenn wir Stress, Angst fühlen
Wenn es oft auftritt, können Krankheiten des Kiefers, Kopfschmerzen und Zahnprobleme verursacht werden

Symptome:

  • Sichtbare Abnutzung der Zähne

  • erhöhte Empfindlichkeit

  • abgenutzter Zahnschmelz

  • Schmerzen in den Kiefern oder Spannung in den Kiefermuskeln

  • Ohrenschmerzen wegen des intensiven Drucks der Zähne

  • Leichte Kopfschmerzen am frühen Morgen

  • Geschädigtes Gewebe im Inneren der Wange

  • Chronische Schmerzen im Gesicht

  • Fragen Sie Ihre/n Partner/in, ob er/sie nachts aufwacht, weil Sie Ihre Zähne knirschen

Ursachen:
● Angst, Stress oder Anspannung
● Verdrängte Wut oder Frustration
● Aggressive, wettbewerbsfähige oder hyperaktive Persönlichkeit
● Als Reaktion auf Schmerz des Ohres

Behandlung:
● Behandlung des Stress
● Zahnmedizinische Annäherung: Spezialschienen während der Nacht
● Spezielle Übungen
● Verabreichung von Muskelentspannungsmittel vor dem Zubettgehen
● Reduzieren Sie Alkohol, Kaffee, Zigaretten