Inlays – Onlays

Inlays – Onlays 2017-07-20T21:15:56+00:00

Inlays

Die Vorbereitungen der Zähne für die Aufnahme von Zahnkronen mit Teilbeschichtung, sie sind konservativ, und respektieren in hohem Grad die Ökonomie der Hartgewebe der Zähne

Sie werden jedoch wenig in der klinischen Praxis angewandt

Dies beruht auf der Fertigkeit des Zahnarztes und der begrenzten Anzahl von Zähnen, an denen diese Typen zur Unterstützung einer festsitzenden Brücke angewandt werden können

Indikationen

  • In Zähnen mit guten anatomischen Merkmalen
  • Bei Personen, die nicht zu Karies prädisponiert sind
  • Bei Personen, die soweit wie möglich ausgezeichnete Mundhygiene anwenden

Onlays (oder Kuppelfüllung)

Gegenanzeigen

  • An infizierten Zähnen, die Schmelz haben, der an den bukkalen und lingualen Wänden von Dentin unterstützt wird

Indikationen

  • In Gegenwart von Zähnen mit Karies
  • Bei Zähnen mit mangelhafter Calcifizierung den bukkalen oder lingualen Oberflächen

Overlays

Die Anwendung der Overlays bietet die Möglichkeit der vollständigen Rekonstruktion der Zahnkrone, notwändige Voraussetzung ist jedoch die Anwesenheit von Schmelz peripher um die Zahnkrone

Baustoffe

  • Verbundharz
  • Porzellan
Häufig gestellte Fragen

Das Verfahren ist wie folgt :

1

Erster Besuch

  • Farbkontrolle mit Elektronenspektrometer SpectroShade™ Micro
  • Lokalbetäubung
  • Volumenreduktion des Zahnes distal mit dem Bohrer
  • Abnahme eines Abdruckes in Abformlöffel mit Abformmaterial
2

Zweiter Besuch

  • Probieren der halbfertigen Inlays, Onlays oder Overlays
3

Dritter Besuch

  • Endgültige Verklebung der Inlays, Onlays oder Overlays mit permanentem Verklebungszement

Erklärungsvideo Inlays – Onlays